Eine schockierende Entdeckung machten diese Drillinge nach dem DNA-Test

Um am Anfang zu beginnen: In dieser Geschichte handelt es sich um die Drillinge der Familie Dahm, wie die drei Schwestern berühmt wurden und von welcher Entdeckung an einem entscheidenden Tag im März, im Jahr 2017, sich ihr Leben auf den Kopf stellte.

Die Drillinge heißen Nicole, Erica und Jaclyn, welche alle am 12. Dezember 1977 in der Reihenfolge auf die Welt gekommen sind. Die Eltern fühlen sich gesegnet mit ihren drei wunderschönen, identischen, kleinen Mädchen. Ihre blauen Augen und blonden Haare beeindruckten die Menschen, die die Schwestern gemeinsam sahen. Drillinge, mit so einer großen Ähnlichkeit, sind äußerst selten und das macht sie noch spezieller.

1. Wie kann man die Schwestern unterscheiden?

Über ihr gleiches Aussehen hinaus haben die drei Schwestern viel gemeinsam und sind unzertrennlich, was die Familie und ihre Freunde sehr verwirrte, da niemand sie unterscheiden konnte. Sie tragen dieselbe Kleidung, schminken sich identisch und selbst ihre Frisur ist übereinstimmend. Da musste sich die Familie etwas einfallen lassen…

Um die Drillinge besser auseinander halten zu können, legten die Eltern fest, jedem der Kinder ein Punkt auf das Gesäß zu tätowieren. Sie konnten ab da an ihre Töchter besser zuordnen. Nicole, die Erstgeborene bekam einen Punkt. Erica, welche als zweite geboren wurde, bekam zwei Punkte tätowiert. Jaclyn, die jüngste hat keinen Punkt bekommen.

2. In einer Kleinstadt aufgewachsen

Die Drillinge kommen aus Jordan, einer kleinen Stadt im Bundesstaat Minnesota. Sie machten alle ihren Abschluss auf derselben städtischen Highschool. Stellen Sie sich vor wie viel Aufmerksamkeit die Schwestern in der Kleinstadt ausgelöst haben. Bei weniger als 30.000 Einwohnern wusste jeder, wer die Drillinge waren.

Als die Mädchen älter wurden, bemerkten ihre Freunde die Schönheit der heranwachsenden Frauen und somit wurden auch die Modelagenturen schnell auf sie aufmerksam.

Es war kein Wunder bei dieser seltenen Kombination, Drillinge zu gebären, was ohnehin etwas Besonderes ist. Nein, es sind zusätzlich noch sehr attraktive identisch aussehende Drillinge. Mit diesen Voraussetzungen steht der Karriere nichts mehr im Weg.

3. Bereits im jugendlichen Alter modeln

Wie es zu erwarten war, fällt die Überraschung nicht groß aus, dass Modellagenturen die Mädchen bald angesprochen haben. Denn, wie oft entdeckt man solche schönen Drillinge!

Als sie 16 Jahre alt wurden, gewannen sie bereits das Model Casting The Great Model Search. Als Gewinner der Sendung kamen die Schwestern auf das Cover des Teen Magazine.

Dank der natürlichen blonden Haare, die besonders selten sind, da sie so hell sind und dank ihrer strahlenden blauen Augen, konnten sie sich glücklich schätzen. Die Modelwelt begrüßte sie mit offenen Armen – selbst auf dem weltweit bekanntesten Magazin erschienen sie.

4. Wie sie alles gemeinsam machen

Zu Beginn ihrer Kindheit machten die Dahm Drillinge wann immer es ging alles zusammen. Das Playboy Magazin interviewte Nicole, sie sagte dabei: „Wir haben kaum unsere eigene Identität. Wir waren immer bekannt als: diese drei oder die Drillinge“.

Sie kleideten sich identisch, pflegten dieselben Freundschaften und beschäftigten sich mit denselben Spielsachen. Leicht hätte es zu Konflikten und Kämpfen führen können, immer alles gemeinsam zu machen und zusammen zu sein, doch die drei Schwestern waren unzertrennlich. Als Einheit gingen sie durch dick und dünn.

Auch wenn die Seltenheit dieser Frauen auf einer Seite ein Segen ist, teilen sie sich auch dasselbe Leid, indem sie immer mit ihren Schwestern in Verbindung gebracht werden und somit keine eigene Individualität zeigen können.

5. Ausbildung zur Krankenschwester

Im Dezember 1998 bildete der Playboy die Drillinge auf dem Cover ab. Erst als zweites Triplet, erscheinen sie auf dem US-amerikanischen Magazin. Die ersten Drillinge kamen aus Brasilien und nannten sich „The Trio from Rio“, dabei erschienen sie im November 1993.

Nach der erfolgreichen Modelkarriere, haben die Drillinge gemeinsam die Entscheidung getroffen, einen anderen Weg zu gehen, um ihre Berufung zu finden. Vor der Kamera zu stehen, zu posen und dabei viel Geld zu verdienen, klingt sehr attraktiv. Doch trotz der Möglichkeit zu modeln wollten Sie sich weiterentwickeln und neues in sich entdecken.

Die University of Minnesota bildete die drei Frauen zu Krankenschwestern in demselben Krankenhaus aus. Während Sie auf dem Campus waren, entdeckten Sie die Werbung des Playboys „Girls of the Big Ten Special Edition“.

6. Zurück zu den Foto Sessions

Erica, Nicole und Jaclyn hätten sich nie erträumen können, dass eine Teilnahme eines Modellwettbewerbs für immer ihr Leben verändern würde. Die Leute in der Casting Agentur bemerkten schnell die Einzigartigkeit der Schönheiten. So kam es zu der ersten Fotosession.

Nun mussten sich die Schwestern entscheiden, ob sie sich vor einem so bekannten Magazin ausziehen möchten. Es muss natürlich nicht erwähnt werden, dass diese Entscheidung gemeinsam getroffen wurde.

Nach langem Überlegen ist der Beschluss gefallen, sich auf diese völlig neue Erfahrung einzulassen. Das brachte ihnen den Titel, der ersten Playboy Drillinge, die das Center-Fold-Blatt schmückten.

7. Prominent werden

Die Aufträge kamen von nun an wie von alleine, seitdem die Dahm-Drillinge die Mitte des Männer-Magazins verzierten. Sie bekamen ab diesem Zeitpunkt sehr viele Angebote.

Einmal sagte Erica, dass seitdem sie beim Playboy aufgetreten sind, sich ihr restliches Leben verändert hat und sich erst ab da an, so richtig in Gang gesetzt hat. Sie fügte dabei hinzu: „Es war eine sehr wertvolle Erfahrung, gemeinsam mit meinen Schwestern und dabei wollte ich mich nicht mit irgendetwas auf der Welt messen.“

Nachdem sie auf dem Artikel des Playboys erschienen sind, wechselten die Schwestern ihre Karriere. Begonnen als Krankenschwester und hinein in die Unterhaltungsbranche in Los Angeles.

8. Fernsehauftritte

In LA starten sie durch und damit öffnen sich fortlaufend Türen für die Drillinge. Fernsehsendungen wie Boy Meets World lassen die drei als äußerst attraktive, jedoch unerreichbare Drillinge aussehen. In der Serie wohnen die drei Mädels in einem Studentenwohnheim, nicht weit von Eric und Jack, den Hauptprotagonisten.

Selbst 10.000 US-Dollar gewann ein Teil der Familie, indem der Vater und ihre älteren Schwestern in Family Feud mitspielten. Die angebotenen Episoden Auftritte häuften sich, wie schließlich auch bei House Wars zu sehen ist.

Jedoch wussten sie zu dieser Zeit noch nicht, dass sie ihr Bekanntheitsgrad zu einem DNA-Test führt, der schockierende Ergebnisse aufzeigt.

9. Die TV- Show: The Doctors

Sie wissen nicht, welche Auswirkungen die Realityshow beruflich, als auch privat mit sich bringt. Besonders Erica dürfte sich über diese Entwicklung gefreut haben. Als Sohn von Dr. Phil, präsentierte Jay McGraw die Show, in der er Erica kennenlernte.

Er mochte sie ziemlich gern und daher klopfte er eines Tages an ihrer Wohnwagentür und fragte sie nach einem Date im Kino. Jahre später sagte sie in der Öffentlichkeit, dass es für sie Liebe auf den ersten Blick gewesen war.

Die Begegnung mit Jay kam letztendlich zu dem überraschenden Ergebnis eines DNA-Tests. Die Show The Doctors widmet sich einem Ärzteteam mit medizinischen Problemen. Manchmal treten auch Promis auf, um offen und ehrlich über ihre Probleme zu sprechen.

10. Die Gesundheit der Drillinge

Im Jahr 2006 heiratete Jay McGraw eine der Schwestern, Erica. Nachdem sie sich bereits das Ja-Wort gegeben haben, kam ihr Mann auf die interessante Idee, in „The Doctors“ die Drillinge auftreten zu lassen. Hier konnten die Schwestern über ihre Gesundheit und ihr Leben vor laufender Kamera sprechen.

Die Zuschauer waren von der Idee hin und weg, nicht zuletzt, da die drei Schwestern so einzigartig und wunderschön sind. Jaclyn, Erica und Nicole traten bereits häufiger in diversen Fernsehsendungen auf. In diesen haben sie über sämtliche Themen, von der biologischen Ähnlichkeit bis hin zu Schwangerschaften gesprochen.

Die Produzenten von der TV-Show „The Doctors“ kamen aufgrund der besonderen Gäste auf eine interessante Idee, welche die Zuschauerzahlen in die Höhe schießen würde.

11. Wachsende Familie

Wie erwartet gingen die Zuschauerzahlen bei dem Auftritt bei „The Doctors“ durchs Dach und durch einen medizinischen Sachverhalt wurde die Show zu einem wirklichen Riesenerfolg. Ende 2009 und Anfang 2010 wurde jeder der drei Schwestern schwanger, letztendlich alle zur selben Zeit.

Wie die Menschen es nicht glauben konnten, dass die Drillinge alles gemeinsam machen wollten, wie sehr sie sich in fast allen Bereichen ähnlich sind – selbst schwanger sind sie zusammen geworden.

„The Doctors“ hat beschlossen, weitere Folgen mit den Schwestern zu drehen, mehrere medizinische Phänomene der seltenen Drillinge aufzudecken und dabei wollten die Produzenten etwas Unglaubliches ausprobieren.

12. Drei gesunde Babys

Die Drillinge brachten innerhalb weniger Wochen voneinander entfernt im Jahr 2010 ihre gesunden Kinder auf die Welt. Nicht nur, dass die Babys wenige Tage voneinander entfernt geboren wurden, waren auch alle schöne Mädchen. Was für ein Zufall!

Jaclyn und ihre zwei Geschwister waren unglaublich glücklich über die besondere Bindung, die sie als Schwestern haben, fügte sie zu einem Interview des Playboys hinzu.

Die Produzenten der Gesundheitsshow „The Doctors“ haben viel Wert darauf gelegt, dass die Schwestern ihr Leben als frische Mütter genießen. Erst im März 2017 konfrontierte die Show die Frauen mit einer faszinierenden Idee für die nächste Fernsehsendung.

13. Die ausgearbeitete Idee

Jay McGraw und weitere Produzenten von „The Doctors“ trugen Anfang 2017, ihre eher merkwürdige Bitte den Drillingen vor.

Sie möchten eine bekannte Journalistin, Lisa Guerrero von „Inside Edition“ bitten, an der Gesundheitsshow teilzunehmen, um herauszufinden, ob herkömmliche DNA- und Familientests ihr Versprechen halten können.

Bisher hat niemand die Möglichkeit genutzt, die Zuverlässigkeit der Tests mit eineiigen Drillingen zu untersuchen. Dieser Test interessierte die Zuschauer unheimlich stark und selbst die Drillinge waren sehr gespannt auf das Ergebnis.

Eine medizinische Begleitung des DNA-Tests, sollte die Schwestern beruhigen, schließlich ging es hier um ihr eigenes Erbgut. Mit derart schockierenden Ergebnissen hatte jedoch niemand der Zuschauer gerechnet.

14. Beliebte DNA-Tests

Die Nachfrage nach DIY – DNA – Tests steigt permanent an. Auch Familientests werden immer beliebter. Die meisten Menschen sind bereit eine gewisse Summe zu zahlen, um den Ursprüngen ihrer Herkunft und der Familie auf die Spur zu gehen, vor allem um mehr Informationen über die eigene DNA zu erhalten und etwas Neues über seinen Körper zu erfahren.

Die größten Unternehmen, die Tests dieser Art herstellen, heißen Ancestry.com und 23andMe. Beide Unternehmen haben in den Vereinigten Staaten ihren Hauptsitz und verkaufen ihre Produkte auf Internetseiten über die ganze Welt hinweg.

Diese Produkte können ermessen, woher ihre Abstammung kommt und erkennen Ethnien in Ihrem Stammbaum. Dabei muss der Verbraucher nicht tief in die Tasche greifen und er lässt sich einfach zu Hause durchführen.

15. Wie funktioniert der Test?

Im Grunde genommen ist es sehr einfach einen DNA-Test durchzuführen. In der Lieferung ist ein Gefäß enthalten, in das etwas von Ihrem Speichel gegeben wird. Ihre DNA und somit Ihre Abstammung kann durch eine abgegebene Speichelprobe identifiziert werden. Manche von ihnen schaffen es selbst verschollene Familienmitglieder wieder aufzuspüren!

Die Speichelprobe der Drillinge wurde an die zuständige Firma der DNA-Tests geschickt, sie warteten nun voller Spannung auf das Ergebnis. Sie konnten zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen, dass der Test, den die Drillinge zeitgleich durchführten, ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Es ist fantastisch wie die Schwestern darauf reagieren und was für Emotionen der Veröffentlichung bei dem Publikum hervorruft.

16. Völlig unerwartete Testergebnisse

In der Regel erhalten Sie nach ein paar Wochen Ihre DNA-Testergebnisse, genau so war es auch bei den Dahm Drillingen und sie erhielten die Ergebnisse nach nicht langer Zeit. Da es sich hierbei um eineiige Drillinge handelt, sollte theoretisch die DNA identisch sein.

Allerdings zweifelte die Journalistin an der Glaubwürdigkeit des Do- It -Yourself – Tests, sie konnte es viel mehr wie die anderen Beteiligten, kaum erwarten, live bei The Doctors die Ergebnisse bekannt zugeben.

Sie machten schließlich den DNA-Test und warteten in der bekannten Fernsehshow auf das lang ersehnte Ergebnis, welches belegen würde, wie identisch die Schwestern in Wirklichkeit waren.

17. Ziemlich identische DNA

Die drei Frauen sind bereits in jungen Jahren an Genetik und Biologie interessiert gewesen, da sie Krankenschwestern werden wollten. Auch wegen ihrer Einzigartigkeit wollten sie dabei helfen, den Gentest zu optimieren. Jedoch haben sie nicht damit gerechnet, dass ihr eigener Test so erschreckend ausfällt. 23andMe hat die Ergebnisse ausgewertet und im März 2017 wurden diese live im Fernsehen veröffentlicht.

Wie zu erwarten waren die ersten Ergebnisse für alle keine Überraschung. Sie bestätigten, dass die Schwestern, ohne Zweifel, absolut identisch sind. Erica und Nicole sind sich sogar so ähnlich, dass Nicole ihren Safe öffnen kann, da die Fingerabdrücke ebenso fast identisch sind. Die Testergebnisse stimmten also wie erwartet exakt überein. Doch was kommt nun?

18. Eine kleine Diskrepanz

Interessant wurde es, als die Frauen einen weiteren Test durchgeführt hatten, indem die DNA weiter analysiert wurde. Sie dachten zwar, der zweite Test führt zu denselben Ergebnissen und grundsätzlich stammt ihre DNA auch zu 99 % aus Europa, jedoch wurde es merkwürdiger, desto weiter analysiert wurde.

Zum Beispiel zeigte sich, dass Ericas DNA zu 16 % britisch und irisch war, bei Nicole aber waren 2 % mehr britische Anteile in ihrer DNA. Nun stellte sich die Frage, wie dieses Ergebnis zustande kommen konnte?

Die erweiterten Daten führten bei den Ärzten, dem Publikum und natürlich bei den Drillingen selbst zur Verwirrung. Die Tests wurden dabei mehrmals durchgeführt, um genaust mögliche Werte zu erhalten.

19. Es geht mit mehreren Abweichungen weiter

Noch größere Abweichungen entstanden zwischen den Schwestern und ihren zu erwarteten Vorfahren. Durch die genaue Untersuchung haben die Drei völlig auseinandergehende Anteile deutscher und französischer DNA: Erica 22,3 %, Jaclyn 18 % und Nicole nur 11 %. Wie ist es nun möglich, dass identische Drillinge verschiedene Abstammungen haben?

Die Überraschung war groß und selbst die Ärzte aus der Show konnten sich die durchmischten Ergebnisse nicht erklären. Der Raum wurde ganz still, als die laboratorischen Ergebnisse vorgestellt wurden.

Der skandinavische Anteil zeigte ebenso große Abweichungen. Hierbei hatten Jaclyn und Erica denselben Prozentsatz von 7,4 %, Nicole hingegen war zu 11,4 % Skandinavierin. Waren Unterschiede von bis zu 4 % möglich? Die Zuschauer reagierten schockiert über die unerwartet großen Unterschiede.

20. Keine 100 % genauen Testergebnisse

Die Überraschung der drei Frauen konnte nicht verborgen werden. Nicole gab auch zu, erstaunt gewesen zu sein. Schließlich entstanden alle drei Schwestern aus demselben Ei. Der Arzt Dr. Travis Stork, kritisierte die Genauigkeit der DIY-DNA-Tests. Diese Tests sollten eher „zum Spaß„, anstatt als medizinischen Beweis für ihre Abstammung gesehen werden.

Der Dr. fügte hinzu: „Die Tests sind keineswegs fortgeschritten genug, damit ein 100 % genaues Ergebnis dabei entstehen kann. Trotz der Tatsache, dass die Technologie für Gentests große Fortschritte gemacht hat, können Sie nicht erwarten, dass Spucken in eine Tasse Ihnen alle Antworten gibt.“

Selbst die Journalistin Lisa Guerro betrachtete seit Anfang an die DIY-Tests mit Zweifel. Deuten damit die Ergebnisse auf eine nicht ernst zu nehmende Sichtweise der Ärzte und der Journalistin?

21. Ein professioneller Test muss her

Wenngleich die Journalistin an der Zuverlässigkeit dieser einfachen Gentests zweifelt, möchte sie in Zukunft einen vergleichbaren Test durchführen. Sie selbst sei mütterlich eine Latina und väterlicherseits britisch. Zu welchem Verhältnis sich ihre Gene kreuzen, hat ihre Interesse geweckt.

Und selbst wenn die Entwicklung dieser Tests stetig verbessert wird, geben sie anregende Einblicke in Genetik, DNA und Herkunft.

Lisa meinte allerdings, dass sie einen solchen Test lieber bei einem Arzt durchführen möchte. Diese sind zwar auf einer Seite teurer, andrerseits liefern diese aber viel detailliertere und bessere Ergebnisse.

Außerdem steckt doch in jedem von uns das Bedürfnis, herauszufinden woher wir kommen und wer wir sind, oder?

22. Und nun?

Mit diesen Testergebnissen haben die Schwestern nicht gerechnet, dennoch sind sie sehr froh darüber diese Erfahrung machen zu können und andere Menschen auf diese DNA-Tests aufmerksam gemacht zu haben.

Es hat sich für die Drillinge viel getan seitdem sie ihre Heimatstadt Jordan verlassen haben. Ein paar Jahre später, als alle drei Frauen ihre wunderschönen Töchter zur Welt brachten, bekamen alle zur ähnlichen Zeit einen weiteren Sohn.

Sie verkörpern auf ihre ganz persönliche Art und Weise die innige Beziehung und Bindung zueinander. Daher brauchen sie keinen DNA-Test, um zu erkennen, dass die drei identisch sind, obgleich was ihr Aussehen oder ihre Persönlichkeit betrifft.