11 positive und negative Regeln bei den Amisch

1. Sie werden überdurchschnittlich alt

Bild: Imago / ZUMA Wire

Die durchschnittliche Lebenserwartung in Amerika liegt bei knapp 79 Jahren. Im letzten Jahrhundert waren es 47, und bereits in den frühen 1900er Jahren waren es in den Amish über 70. Noch heute haben sie den Rest der Bevölkerung in Bezug auf die Gesundheit im späteren Leben überschritten, was sich in niedrigen Raten an Krebserkrankungen deutlich zeigt.

Amish haben auch seltener Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krankheiten wie etwa Diabetes. Dies ermöglicht ihnen ihren gesunden Lebensstil und ihre Essgewohnheiten sorgen für längere Lebenserwartung. Auch ihre genetische Veranlagung sorgt für eine längere Gesundheit, zeigen Studien. Diese Tatsache wissen nur die wenigsten Menschen über die Amish. Sie leben gesund und abgeschottet und sind daher glücklicher.